Skip to main content

Swarco Designing the Future of Smart City

Skalierbares Design für die weltweit erste vollintegrierte Smart-City-Plattform

In einem agilen, multinationalen Projekt unterstützen wir SWARCO, die weltweit erste vollintegrierte zu bauen. In unserer Rolle als Design-Team und Berater für nachhaltige Produktstrategie führten wir “Swarco Smart City” durch den gesamten Innovationsprozess: von der Produktdefinition bis zu flexiblen Designsystemen und entsprechenden Pattern Libraries. Die kontinuierliche Weiterentwicklung und Optimierung der Plattform sind somit sichergestellt.

  • Background

    Der Verkehrstechnikkonzern SWARCO stellt Verkehrsmanagement-Software für Städte und Länder auf sechs Kontinenten bereit. Mit einer zentralen Plattform wollte SWARCO mehr als ein Dutzend hochkomplexe Services mit unterschiedlichem Look-and-Feel unter einem Produktdach vereinigen.

    Wir unterstützten SWARCO bei der Umsetzung der Plattform “MyCity”. Durch das System können Verkehrszentralen weltweit Verkehrsflüsse beschleunigen, Emissionen verringern und die Sicherheit erhöhen.

  • Die Challenge

    Bestehende Traffic-Management-Lösungen leiten Nutzer dazu an, auf Verkehrsprobleme zu reagieren, anstatt diese proaktiv zu verhindern.

    Die Anwendung sollte einerseits eine ganzheitliche Verkehrssteuerung ermöglichen und andererseits durch modularen Aufbau an die Bedürfnisse von kleineren Städten als auch an die großer Metropolen anpassbar sein. Die standardisierte Softwarelösung muss daher viel Spielraum für individuelle Einstellungen bieten und mit Third-Party Solutions kombinierbar sein. Ebenso wird die Anwendung von verschiedensten Nutzergruppen bedient: Das User-Interface muss für alle gleichermaßen einfach und fehlerfrei bedienbar sein –  vom Verkehrsingenieur bis zum Polizisten und der Assistenz der Bürgermeisterin.

Projektablauf

Als Entwicklungsgrundlage diente eine internationale Nutzerstudie. Die User Study wurde gemeinsam mit Swarco konzipiert und durchgeführt. Die dadurch gewonnenen Einblicke waren essenziell für ein tiefgehendes Verständnis für das Einsatzgebiet der MyCity-Anwendung.

Im Anschluss an die Entwicklung des App-Konzeptes sowie des UI-Designs der Softwarelösung folgten iterative Prototyping Sessions und User Testings. So wurde sichergestellt, dass die Prozesse in Verkehrszentralen in ergonomischer, leicht verständlicher Art abgebildet werden. Empatic UX steht Swarco zur Weiterentwicklung und Qualitätssicherung von MyCity weiterhin als Forschungs-, Konzept- und Designpartner in Beratung und Umsetzung zur Seite.

Komplexe Abläufe vereinfachen

Hauptsächlich gilt es für uns mithilfe von Nutzerinterviews zu verstehen, wie die internen Arbeitsabläufe funktionieren und die Anforderungen an das System zu sammeln. Den neuen Arbeitsprozess visualisieren wir in einer Flow-Grafik, um sie mit den verschiedenen Stakeholdern zu validieren.

MyCity User-Flow und Informationsarchitekturdiagramm.

Outcomes

Swarco MyCity wurde 2020 veröffentlicht und ist heute in zahlreichen Großstädten im Einsatz. Das integrierte Verkehrssteuerungssystem wird von allen Nutzergruppen dank des ergonomischen und individuell anpassbarem User Interface gerne genutzt. Je nach Erfahrungslevel des Nutzers kann auch eine einfachere Ansicht zur Verfügung gestellt werden, die trotzdem funktioniert.

Die Mobilitätsbranche ist im Umbruch – daher wurde SWARCO MyCity für modulares Wachstum konzipiert. Dank nachhaltiger Informationsstruktur, Designsystem und Pattern Library ist die Designlandschaft flexibel und skalierbar. Wir begleiten SWARCO weiterhin bei der Identifikation neuer Kundenanforderungen und Innovationspotential.

  • 1

    Consumerization of Traffic Management: Nutzer erhalten eine Lösung, die so einfach zu benutzen ist, wie Facebook oder Gmail.

  • 2

    Höhere Nutzerzufriedenheit und schnellere Abwicklung von Verkehrsmeldungen durch eine vereinfachte Benutzeroberfläche und Datenvisualisierungen.

  • 3

    Verbesserte Arbeitsabläufe und Datenmanagement für ein proaktives Verkehrsmanagement.

  • 4

    Eine sicherere Stadt: state of the art Usability verringert das Risko von Steuerungsfehlern

Methods we used

  • Accessibility Bewertung

  • Designsystem

  • Informationsarchitektur

  • Journey Mapping

  • Konkurrenzanalyse

  • Moderiertes Remote-User-Testing

  • Personas

  • Prototyping & Usability-Testing

  • Stakeholder Management

  • Strategie- & Konzeptentwicklung

  • Wireframes & UI-Design

"Gemeinsam ist es uns gelungen, unseren Kunden eine integrierte, nutzerfreundliche Mobilitätsplattform zur Verfügung zu stellen."
Christoph Stögerer, Head of Technology, ITS Division SWARCO